Nächstes Event
30.07.-07.08.2021

Ankommen im Ziel

    Unser Team

    Jörg Berg
    Dorsten

    Dieter Schröder
    Seelze

    Hendrik Oppenheimer
    Hamburg

    Laufevents

    Hier findet ihr zukünftig Informationen für weitere Laufveranstaltungen.

    Bewegt in ein neues Leben – von der Spree an die Lippe
    Laufen und Radfahren von Bad Saarow nach Dorsten

    Hintergrund

    Corona verändert aktuell für die gesamte Gesellschaft das tägliche Leben. Wir alle stellen uns die Frage, wie unser gesellschaftliches Leben nach Corona aussehen wird. Das gilt sowohl für den privaten als auch für den beruflichen Bereich. Wir leben derzeit mit vielen Einschränkungen und freuen uns alle darauf, wenn wir wieder ein Stück Freiheit zurück bekommen.
    Eines zeigt sich bereits jetzt: das Bewusstsein zur Nachhaltigkeit, der sozialen Verantwortung und der Verbundenheit mit der Natur.

    Jörg arbeitet seit mehr als 20 Jahren in Brandenburg. Innerhalb der Woche wohnt er in Bad Saarow am Scharmützelsee. An den Wochenenden pendelt Jörg regelmäßig zu seinem Hauptwohnsitz in Dorsten (NRW) .
    Wir möchten einmal hautnah erfahren, wie das Leben und die Natur zwischen seinen beiden Heimatorten ist.

    Möchtest du uns ein Stück auf dieser Reise begleiten? Dann sei dabei!

    In 9 Etappen bis zum Ziel

    Über insgesamt 9 Etappen geht es von Bad Saarow nach Dorsten. Die Gesamtlänge beträgt circa 620 km. Die tägliche Etappenlänge liegt zwischen 35 und 97 km. Gelaufen und geradelt wird vorrangig auf Naturwegen. Es geht von Brandenburg über Sachsen-Anhalt, Niedersachsen bis nach Nordrhein-Westfalen.

    Laufen oder auf dem Rad

    Die Etappen sind so geplant, dass sie entspannt mit dem Fahrrad an einem Tag absolviert werden können. Es geht weniger um die sportliche Höchstleistung, sondern viel mehr um die Freude an der Natur. Für die interessierten Läufer besteht die Möglichkeit, zu Beginn jeder Tagesetappe mit Jörg zusammen zu laufen. Jörg läuft täglich 10km in einem Durchschnittstempo von 6:15 min/ km. Anschließend wechselt er dann auf's Rad. Denjenigen, denen die 10km nicht ausreichen, können natürlich auch weiterlaufen.
    Wir werden diese Läufer mit dem Rad begleiten.
    Logistisch unterstützt werden wir von einem Begleitfahrzeug. Dieses wird von Dieter gesteuert. Das Begleitfahrzeug ist der „Versorgungswagen“ und transportiert das Proviant sowie das Gepäck. Die tägliche Übernachtung findet in Hotels oder Pensionen jeweils in der Nähe der Zielorte statt.

    Mitmacher gesucht

    Wir suchen Interessierte, die Lust haben, uns auf einer ganzen Etappe oder auch Teilstücken zu begleiten. Ob ein Stück mitlaufen, radfahren oder sogar beides möchtest - Du entscheidest! In jedem Fall steht der Spaß im Vordergrund. In regelmäßigen Abständen werden ausreichende Verpflegungspausen stattfinden.

    Dies gilt es zu beachten

    Die Teilnahme ist kostenfrei.Anstatt einer Startgebühr o.ä. freuen wir uns über eine Spende. Hierfür gibt es eine Spendenbox. Alternativ können Spenden auch auf das Spendenkonto ( IBAN: DE62426501500070003934 | BIC: WELADED1REK) unter dem Stichwort "mitlaufen" überwiesen werden.Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung des Teilnehmers. Jeder Sportler erkennt durch seine Teilnahme diesen Haftungsausschluss gegenüber den Initiatoren und den anderen Teilnehmern an.Die Teilnehmeranzahl ist pro Etappe auf maximal 10 Personen limitiert.
    Jeder der mitmacht, erhält als Erinnerung eine Urkunde sowie eine exklusive Medaille.

    Gib einer Etappe Deinen Namen

    Die gesamte Strecke besteht aus insgesamt 9 Etappen. Für interessierte Sponsoren besteht die Möglichkeit, gegen eine Spende einer Etappe seinen Namen zu geben.

    Was passiert mit euren Spenden?

    In Zeiten von Corona sind insbesondere benachteiligte Kinder und Familien besonders betroffen. Aus diesem Grund wird der Erlös aus den Spenden an den Sozialdienst katholischer Frauen e.V. in Dorsten gespendet.
    Der SkF kümmert sich ausschließlich mit ehrenamtlichen Helferinnen um alleinerziehende Mütter, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Hilfe bekommen die Frauen durch Sachspenden, aber auch bei Behördengängen oder der Schwangerschaftsberatung. Die Haupteinnahmequelle ist eine eigenständig geführte Kleiderkammer.

    Bad Saarow - Kleinbeeren
    30.07.2021

    Endlich - es geht los! Wir starten „Bewegt in ein neues Leben“. Der Start ist in dem beschaulichen Ort Bad Saarow. Als staatlich anerkanntes Moorheilbad am Scharmützelsee, war Bad Saarow schon zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts ein beliebter Kurort. Großzügige Parks sowie zahlreiche Villen im Landhausstil spiegeln bis heute den Charme vergangener Zeiten wider. So weilte einst sogar der russische Schriftsteller Maxim Gorki als einer der bekanntesten Kurgäste hier in Bad Saarow. Heute hat sich der Kurort, vor allem durch die SaarowTherme, zu einem der wichtigsten Kur- und Erholungszentren Brandenburgs entwickelt. Durch die exklusive Lage am Scharmützelsee ist Bad Saarow ein ideales Wasserrevier für Hausbooturlaub, Segeltörns und zum Baden. Radfahrer und Wanderer finden in der Ausflugsregion rund um Bad Saarow reizvolle Routen, die aktive Naturerlebnisse bieten. Vor uns liegen mit rund 66 km. Unser erster Zielpunkt ist Kleinbeeren. Auf dem Weg dorthin kommen wir u.a. am neuen Hauptstadtflughafen BER vorbei.

    Kleinbeeren - Golzow
    31.07.2021

    Es geht von Kleinbeeren nach Golzow. Auf dem Weg dorthin kommen wir u.a. an Wilhelmshorst vorbei. Der Ort mit seinen 3.200 Einwohnern bezeichnet sich selbst als Waldgemeinde. Nach mehr als der Hälfte der heutigen Etappe erreichen wir den Schwielowsee. Je nach Lust und Laune ergibt sich vielleicht auch ein Sprung ins kühle Nass. Wir durchqueren anschließend das Künstlerdorf Ferch. Inmitten von Kiefernwäldern, Wiesen und Obstgärten gelegen, schmiegt sich das gemütliche Fischerdorf sanft an den Südzipfel des Schwielowsees. Über die Jahrhunderte haben sich viele Künstler von der zauberhaften Naturlandschaft inspirieren lassen. Wir erreichen nach circa 60 km Golzow am Fuße des Flämings.

    Golzow - Burg
    01.08.2021

    Es liegen rund 61 km vor uns. Es geht von Golzow nach Burg. Nach circa 20 km erreichen wir Buckau. Buckau ist ein geschlossenes Dorf mit einzelnen Nebenstraßen, ein typisches Gassendorf. Der Ortsname „Buckau“ kommt aus dem slawischen und bedeutet „Rotbuchendorf“. Die Endung -au- weist auf die Lage am Wasser hin. Durch den Ort fließt ein Bach gleichen Namens (die Buckau), der die beiden Ortsteile Buckau und Pramsdorf voneinander trennt. Wir verlassen das Land Brandenburg und erreichen Sachsen-Anhalt. Und dort ist Burg unser erstes Etappenziel. Burg selbst bezeichnet sich als die Stadt der Türme. Während des Zweiten Weltkrieges wurde Burg relativ wenig zerstört. Von 1949 bis 1990 befand sich in Burg der größte Jugendwerkhof der DDR. Einer der bekanntesten Menschen die in Burg gelebt haben ist. Theodor Fontane. Er war in Burg als Apothekenhelfer tätig.

    Burg - Evessen
    02.08.2021

    Heute haben wir mit fast 100 km die längste Etappe vor uns. Wir verlassen Burg zunächst auf dem Weg nach Hohenwarthe. In Hohenwarte überqueren wir die Elbe. Der Ort hat zudem eine direkte Anbindung an den Mittelland- und den Elbe-Havel-Kanal. Viel Bekanntheit hat Hohenwarte durch das am 10. Oktober 2003 eröffnete Wasserstraßenkreuz erfahren. Mit einer Gesamtlänge von 5 km verbindet es mit seiner Kanalbrücke und der Doppelsparschleuse Hohenwarthe den Mittellandkanal und den Elbe-Havel-Kanal ohne den Umweg über die Elbe. Sie umfasst viele Bauten z.B. das Herzstück des Wasserstraßenkreuzes die Trogbrücke, welche mit 918 Metern die längste Kanalbrücke Europas und vollständig aus Stahl konstruiert ist und dank der Doppelsparschleuse Hohenwarthe können die Schiffe den Höhenunterschied von 18,5 m überwinden. Wir laufen und radeln fast 25 km entlang des Mittellandkanal. In Althaldensleben biegen wir ab und es geht die nächsten 13 km zu unserem Zwischenziel dem Schloss in Altenhausen. Von Altenhausen geht es weiter nach Helmstedt. Während der deutschen Teilung befand sich hier an der Bundesautobahn 2 der wichtigste Grenzübergang (Kontrollpunkt Helmstedt) zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik sowie der westliche Endpunkt einer der Transitstrecken nach West-Berlin. Helmstedt und die Umgebung sind reich an archäologischen Fundstätten. Die ältesten Spuren hier anwesender Menschen wurden während der Ausgrabungen im Helmstedter Braunkohlerevier gefunden. Helmstedt besitzt Bauwerke, die bis in die Zeit der Romanik zurückreichen. Hervorzuheben sind Beispiele aus der Renaissancezeit sowie über 400 Professoren- und Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Von Helmstedt aus geht es in den Naturpark Elm-Lappwald. Nach dem kleinen Örtchen Räbke geht es bis zum Eilumer Horn auf 323 Meter ordentlich bergauf. Auf den letzten Meter zum Ziel in Evessen geht es dann wieder bergab. Das Dorf Evessen liegt an der alten Heerstraße von Braunschweig nach Magdeburg am Elmrand und besteht aus dem alten Dorfkern und einer Obstbausiedlung.

    Evessen - Gronau
    03.08.2021

    Nach unserem Start in Evessen erreichen wir nach circa 13 km den südlichen Teil von Wolfenbüttel. Mit 53.000 Einwohnern ist Wolfenbüttel als Bischofsstadt Sitz der Kirchenregierung für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Braunschweig und Fachhochschulstandort. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Wolfenbüttel im Jahr 1118. Wolfenbüttel hat eine lange militärische Tradition als Garnisonsstadt, die sich in teilweise erhaltenen Verteidigungsanlagen im Stadtgebiet widerspiegelt. Die Garnisonsstadt Wolfenbüttel gilt als eine der ältesten und beständigsten Garnisonen im norddeutschen Raum. In Wolfenbüttel hat sich infolge der vergleichsweisen geringen Kriegsschäden ein nahezu geschlossenes historisches Stadtbild erhalten. So ist das Schloss Wolfenbüttel das zweitgrößte noch erhaltene Schloss Niedersachsens. Die nächsten 20 km verlaufen, bis auf einen kleinen Anstieg, relativ flach. Bei Gebhardshagen wird der Kurs auf unserem heutigen Zwischenziel in Wartjenstedt auf den nächsten 11 km etwas hügeliger.Vor uns liegen dann noch ca.37 km. Die ersten 16 km sind recht flach. Dann erreichen wir das Dorf Wesselen. Danach wird es für die nächsten 12 km wieder hügeliger. Denn wir laufen südlich von Hildesheim durch den Hildesheimer Wald. Der Hildesheimer Wald ist ein bis 360 m ü. NHN hoher Höhenzug des Innersteberglands und gehört zum Niedersächsischen Bergland. Am Ende des Tages erreichen wir Gronau. Gronau ist Zentrum einer Samtgemeinde und Wohnort für zahlreiche Berufspendler in die umliegenden Großstädte Hannover und Hildesheim. Gronau hat eine kleine Altstadt mit zahlreichen gut erhaltenen Fachwerkhäusern in der für die südniedersächsische Region typischen traufenständiger Bauweise. Mittelpunkt ist die sehenswerte Kirche St. Matthäus.

    Gronau - Selbeck
    04.08.2021

    Die heutige Distanz beträgt rund 66 km. Wir laufen zunächst nach Salzhemmendorf. Dort sind wir nach circa 16 km. Der kleine Ort liegt im Leinebergland westlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Es geht weiter nach Lauenstein. Danach liegt eine ordentliche Steigung vor uns. Es geht hoch auf 450 m ü. NHN. Dann geht weiter zum Wasserschloss in Bisperode. Von Bisperode geht es weiter nach Hameln. Die Stadt mit seinen 60.000 Einwohnern ist die Heimat der geheimnisvollen Rattenfängersage. 1284 sollen 130 Kinder auf rätselhafte Weise verschwunden sein. Hieraus nährt sich die Sage vom wunderlichen Rattenfänger, der aus Rache die Kinder aus der Stadt geführt haben soll. Überall begegnet man in Hameln diesem ungewöhnlichen Gesellen - auch heute noch. Es geht dann nördlich an Bad Pyrmont vorbei. Wir verlassen Niedersachsen und erreichen Nordrhein-Westfalen. Von da an geht es mit einem leicht welligen Profil zum heutigen Tagesziel nach Selbeck.

    Selbeck - Harsewinkel
    05.08.2021

    Wir erreichen die Ausläufer des Weserberglandes. Vor uns liegen knapp 80 km. Die erste Hälfte des Kurses ist leicht wellig. Danach geht es entspannt zum heutigen Tagesziel nach Harsewinkel. Nach ca. 20 km erreichen wir Detmold. Mit ungefähr 75.000 Einwohnern ist Detmold die größte Stadt im Kreis Lippe. Die Musikhochschule und die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe machen Detmold zu einer Hochschulstadt. Außerdem hat das Deutsche Jugendherbergswerk hier seinen Hauptsitz. Das LWL-Freilichtmuseum Detmold ist mit etwa 100 historischen Gebäuden auf 90 Hektar das größte seiner Art in Europa. Das bekannteste Wahrzeichen der Region ist allerdings das Hermannsdenkmal . Das Hermannsdenkmal ist mit einer Gesamthöhe von mehr als 53 Metern die höchste Statue Deutschlands. Von Detmold aus geht es weiter durch den Teuteburger Wald bis zu unserem Zwischenziel in Oerlinghausen. Von dort aus liegen noch rd. 37 km und 200 HM vor uns. Wir laufen südlich an Bielefeld und nördlich an Gütersloh vorbei. Beides sind Städte mit einer für die Region wirtschaftlichen Bedeutung und Tradition. Eine häufig verwendete satirische Verschwörungstheorie behauptet, dass die Stadt Bielefeld nicht existiert, sondern sämtliche Hinweise auf ihre Existenz nur Teil und Werk der groß angelegten Bielefeldverschwörung sind. Die Existenz der Stadt Bielefeld werde der Bevölkerung vorgetäuscht, um an dieser Stelle etwas ganz anderes zu verbergen. Unser heutiges Etappenziel ist aber Harsewinkel. Der Ort liegt an der Ems und wird landschaftlich bereits zum Münsterland gezählt.

    Harsewinkel - Seppenrade
    06.08.2021

    Es geht von Harsewinkel nach Seppenrade. Wir merken das wir mittlerweile im Münsterland angekommen sind, denn die 80 KM unserer Strecke sind überwiegend flach. Nach rd. 18 km erreichen wir Warendorf. Warendorf ist die Pferdemetropole der Republik! Internationale Bekanntheit hat sie durch die Hengstparaden und die Bundeschampionate errungen. Die historische Altstadt mit seinem mittelalterlichen Marktplatz zeichnen die 40.000 Einwohnerstadt Warendorf ebenfalls aus. Bei KM 35 erreichen wir Telgte. Von dort aus geht es zu unserem Zwischenziel nach Wolbeck. Wolbeck ist seit 1975 ein Stadtteil von Münster. Mit 65.000 Studenten gehört Münster zu den zehn größten Universitätsstädten Deutschlands. Außerdem ist Münster durch sein fahrradfreundliches Stadtbild als die Fahrradstadt bekannt. Eines der sportlichen Höhepunkte in NRW ist der Münster Marathon der jährlich Anfang September stattfindet und der für seinen besonderen Flair jährlich zu einem der beliebtesten Marathon in Deutschland gewählt wird.Weiter geht es in den Stadtteil Hiltrup . Dort erreichen wir nach ca. 6 KM den Dortmund-Ems Kanal. Der Kanal wird im weiteren Verlauf quasi unser Wegführer und ständiger Begleiter. Nach ca. 76 km biegen wir rechts ab und erreichen wenig später unser Ziel in Seppenrade.

    Seppenrade - Dorsten
    07.08.2021

    Das Finale! Heute geht es an den Zielort Dorsten. Die Spree ist mittlerweile weit weg, das Lipperland ist durchquert und es geht auf die letzten flachen 37 KM der Expedition. Auch auf dieser Etappe wird das Wasser wieder eines unserer Begleiter. In Haltern kommen wir wieder erneut an die Stever. Die Stever mündet in Haltern in den Halterner Stausee. Haltern ist durch seine besondere Lage im südlichen Münsterland u.a. ein beliebtes Ausflugsrevier für Wassersportler. In Haltern treffen wir auch auf die Lippe. Und von dort aus ist es nicht mehr weit bis nach Dorsten. Haltern und Dorsten gehören beide zum Kreis Recklinghausen. Es geht entlang des Wesel-Datteln Kanal, der fast parallel zur Lippe verläuft, direkt nach Dorsten.

    Unterstützen

    Unterstütze mit einer kleinen Spende

    Durch unsere gemeinsamen Läufe möchten wir es nicht nur zusammen ins Ziel schaffen, sondern auch benachteiligten Kindern und Familien unter die Arme greifen.
    Solltest du daran Interesse haben, kannst du jederzeit auf das u.g. Spendenkonto unter dem Stichwort "mitlaufen" einen beliebigen Wert überweisen - jeder Cent hilft. Wir möchten regelmäßig Einrichtungen, die Kinder und Familien unterstützen, eine finanzielle Spende überreichen.

    Spendenkonto

    Kontoinhaber: SkF
    Bank: Sparkasse Vest Recklinghausen
    IBAN: DE62426501500070003934
    BIC: WELADED1REK

    Folgen und Weiterempfehlen

    In der heutigen Zeit sind die sozialen Netzwerke ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Sie unterstützen den Informationsaustausch sowie den Beziehungsaufbau. Mit unserer Online-Community Instagram möchten wir mit euch kommunizieren und euch zum Interagieren aufrufen. Egal ob Folgen, Liken, Kommentieren oder Teilen - mit jedem Klick können immer mehr Laufbegeisterte von uns erfahren.

    Blog

    Folgt uns auf Instagram "mitlaufen", um uns jeden Tag online zu begleiten.

    Ein Gesamtbericht wird hier, nach unserer Tour, veröffentlicht.

    Sei dabei

    Bitte teile uns im Nachrichtenfeld mit, bei welcher Etappe du dabei bist.

    Vielen Dank!

    Wir freuen uns auf unseren gemeinsamen Lauf.

    Zu weiteren Einzelheiten melden wir uns rechtzeitig bei dir.

    Vielen Dank für deine Nachricht!